Home
News
Wir suchen Dich!
Spielberichte/Resultate
Events
Über uns
Vorstand
Trainer
Sportanlagen
Teams
Herren 1 - 1. Liga
Frauen 1 - 2. Liga
Herren 2 - 3. Liga
Frauen 2 - 2. Liga
Junioren MU19
Juniorinnen U18 Elite
Junioren U17
Juniorinnen U16
Junioren U15
Juniorinnen U14
Junioren U13
Animation U11
Animation U9
Chäferhandball
Material
Partner
Dokumente/Downloads
Community
300er-Club
HVO & Friends
Vereinsmagazin
Fotogalerie
Gästebuch
Links
Kontakt
News
News aus dem Damenbereich
05.04.2018

Damen 1 schafft den Aufstieg in die 1.Liga
 
Weihnachten vor einem Jahr hatte das Team Bichsel/Romeo die Chance die Aufstiegsrunde in die SPL 2 zu erreichen. Diese verpasste man jedoch mit nur drei Toren über die gesamte Saisonhälfte knapp. Umso tiefer sass der Schock als es dann Ende letzter Saison hiess, dass dasselbe Team in die zweite Liga absteigt. Mit dem Motto „jetzt erscht rächt“ waren sich die Spielerinnen einig, dass dies ein Patzer gewesen ist und sie postwendend wieder aufsteigen wollen.
Dementsprechend motiviert sind die Absteigerinnen auch in die Saison gestartet und haben fleissig Punkte gesammelt. Während in der Vorrunde noch zwei Niederlagen verbucht werden mussten, bleiben die Damen in der bisherigen Finalrunde ungeschlagen. Vor Ostern spielte die SG HV Olten auswärts in Köniz und lag dort zur Halbzeit mit sechs Toren hinten. Mit einer starken zweiten Halbzeit kämpfte sich unsere 1. Mannschaft zurück ins Spiel und gewann dieses sogar noch mit sagenhaften 5 Toren Vorsprung. Mit diesen zwei Punkten sicherten sie sich frühzeitig den 1. Schlussrang der Finalrunde und den damit verbunden Direktaufstieg in die 1.Liga. Wir sind also wieder zurück! Herzliche Gratulation und viel Erfolg für die letzten beiden Spiele!
 
 
 
Der HV Olten soll Vorreiter des Frauenhandballs in der Region werden
 
Der Vorstand hat sich zusammen mit der Strategiegruppe im letzten Herbst zum Ziel gesetzt, künftig die führende Frauenhandball-Organisation im Mittelland zu werden. Der HV Olten legt seit Jahren neben dem Männerhandball einen grossen Wert auf die Frauenarbeit. Nachdem man zu Beginn der 00er-Jahre selber in der NLB am Start war, kam es auf die Saison 2008/09 zur Zusammenarbeit mit dem TV Zofingen, mit dem man in einer Spielgemeinschaft in der NLA vertreten war. Parallel dazu gab es auch im Juniorinnenbereich eine Zusammenarbeit mit dem TV Zofingen und anschliessend des TV Zofingen mit dem HV RW Buchs und HSC Suhr Aarau. Während die Kooperation im Aktivbereich ein kurzes Intermezzo war, entwickelte sich zwischen den Buchsern und dem HSC Suhr Aarau – zeitweise ergänzt durch den TV Zofingen und/oder den HV Olten – eine stabile Partnerschaft als SG Aargau West. Ab der Saison 2015/16 entstand daraus die HSG AareLand, nun ohne den TV Zofingen, dafür neu mit dem HV Olten als beständigem Partner. Die Kooperation dieser drei Vereine bildet mittlerweile eine erfreulich solide Grundlage für den nun fälligen, nächsten Schritt. Die Basis an jungen Spielerinnen ab der U14 ist mittlerweile so breit und gut, dass neben der Förderung der Breite nun auch der Schritt zum Leistungssport gemacht werden soll. Denn neben einer soliden Breite, für welche die wichtige Grundlage in den Animationsabteilungen (U11 und jünger) in den einzelnen Vereinen gelegt werden soll, braucht es auch ein starkes Zugpferd in der SPL als Leuchtturm und auf jeder Juniorinnenstufe ein Leistungsteam, um junge Spielerinnen für unseren fantastischen Sport zu begeistern und ihnen auch eine Perspektive bieten zu können, wenn sie im Handball etwas erreichen wollen. Talente, die in den letzten Jahren immer wieder nach Nottwil, Zug oder Zürich abgewandert sind, sollen künftig vor ihrer Haustüre eine Heimat finden. Dazu werden die Strukturen Schritt für Schritt professionalisiert. Der HV Olten hat sich entschieden, hier die Vorreiterrolle zu übernehmen und zusammen mit dem HV RW Buchs und dem HSC Suhr Aarau den Weg zu ebnen. Der erste Schritt wurde mit dem erfolgreichen Wiederaufstieg des 1. Frauenteams in die 1. Liga gemacht, das Konzept sieht dies jedoch nur als einen Zwischenschritt, der kurzfristig in der SPL (Spar Premium League) enden soll. Auch die U14-Juniorinnen sind in der Inter-Liga auf gutem Weg, bereits in dieser Saison in die höchste Liga aufzusteigen. Bei den U16- und U18-Teams soll dieser Schritt mittelfristig ebenfalls erfolgen. Dazu werden die Trainingsumfänge per sofort teilweise massiv erhöht, es werden erstmals für willige Spielerinnen auch Nachmittagstrainings angeboten, und auch die Trainingsqualität soll weiter gesteigert werden. Daneben, ganz wichtig, werden aber auch Gefässe geschaffen, um Spielerinnen ein Zuhause bieten zu können, die sich nicht im Leistungssport sehen. So ist es das erklärte Ziel, künftig jeder Handballerin der Region Olten/Aarau das für sie passende Umfeld bieten zu können, damit sie hier ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen kann und so die Region zu einem grossen Namen in der Frauenhandball-Schweiz wird!
 
 
 
Weitere Neuzuzüge für die 1. Damenmannschaft
 
Durch das Ziel in Zukunft nicht nur den Breiten-, sondern auch den Leistungssport mehr zu verfolgen, konnten nebst Ivana Ravlić noch weitere Spielerinnen gewonnen werden. Erfreulich dabei ist, dass zwei von diesen drei weiteren Spielerinnen ebenfalls bereits in unserem Grün um Punkte kämpften. So dürfen wir stolz verkünden, dass die Oltnerin Sina Bachmann (letztes Jahr zu GC Amicitia Zürich) und die Seengerin Andrea Schlegel (vor 2 Jahren zum LK Zug SPL2) nächste Saison wieder für Olten spielen. Als vierte Neuverpflichtung dürfen wir euch Nina van Polanen, Schwester von Lisa van Polanen präsentieren. Die Linkshänderin spielt aktuell in der SPL1 des LK Zug und lief zuvor ebenfalls für den TV Zofingen auf. Abgesehen von den Neuzuzügen bleiben der 1.Damenmannschaft die langjährigen Spielerinnen Lina Büttiker, Cedrine Zanitti, Jana Wyss erhalten. Komplettiert durch die bereits heute zum Team gehörenden Spielerinnen und einigen Nachwuchsspielerinnen glauben wir eine schlagfertige Truppe beisammen zu haben.
 
 
 
Die letzten Heimspiele unserer Damenmannschaften
 
Am Samstag spielen unsere beiden Damenmannschaften das letzte Mal in dieser Saison in Olten. Um 14.00 Uhr spielt unser 2. Mannschaft gegen den letztplatzierten HC Malters und um 16.00 Uhr wird das Spiel zwischen dem Damen 1 und dem HC Kriens angepfiffen. In beiden Spielen ist es die Gastmannschaft, welche noch auf Punkte angewiesen ist. Der HC Malters könnte sich mit einem Sieg rechnerisch weiterhin vom Abstieg in die 3.Liga retten, während der HC Kriens die Punkte braucht, um Ende der Finalrunde in einer Barrage um den Aufstieg in die 1.Liga spielen zu können. Action und Spannung ist also in beiden Begegnungen vorprogrammiert.
Eröffnet wird die Heimrunde vom Samstag von unserem Herren 2. Sie spielen bereits um 12.00 Uhr gegen den HV Herzogenbuchsee.
Kommt vorbei und unterstützt unsere drei Aktivmannschaften lautstark vor Ort!
Auch den Teams, welche auswärts auf Punktejagd gehen, wünschen wir viel Erfolg und Hopp Oute!
Zurück
  Search
Hauptsponsor


 
Co-Sponsoren



  


 
Unsere Partnervereine